free counters


Panama in ist Paul


  Startseite
  Über...

Freunde
   
    kemoo

   
    mavish27

   
    girlofdestiny

    kuh.2oo6
    - mehr Freunde


http://myblog.de/paulpanama

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Lebenn bei den Ticos!

Costa Rica!


Da die letzte Mail sehr nüchtern, äähh ernüchternd war, gebe ich mir dieses Mal etwas mehr Mühe.

Im übrigen sitze ich gerade mal wieder im Dunkeln. Der Strom fällt hier relativ häufig aus, gut ist, wenn man um 12 Uhr nachts aufwacht, weil der Strom wieder kommt und alle Lichter an gehen.

Wie dem auch sei...


Costa Rica, so heißt die Überschrift, hat mit dem Fakt zu tun, dass ich, wie schon tausend Mal angekündigt, eine Woche im Nachbarland verbracht habe.

Die zwei Mal 16 Stunden Busfahrt war nicht ganz so schlimm wie an genommen. Es gab gute Filme, Beinfreiheit und der Bus war nie ganz voll, sodass ich mich auf zwei Sitzplätzen ausbreiten konnte.

Umgerechnet hat eine Fahrt (Panama – San Jose) 25 € gekostet. Es geht sogar noch günstiger, aber wäre dann mit umsteigen.


Nicolas Ane und ich sind zusammen nach San Jose (Hauptstadt CR) gefahren Ane und ich sind bei einer Freundin von meiner Gastmutter unter gekommen. Sie wohnt in der Nähe von San Jose, in einer sehr schönen und ruhigen Gegend. Die Familie hatte viel Geld und dem entsprechend ein großes Haus, 6 Badezimmer, Ane und ich hatten jeweils ein Zimmer mit eigenem Bad und Fernseher. In der ersten Nacht bin beim Schlafwandeln aufgewacht!

Noch mal eine Zeile zurück gehen, beim – Schlaf – wandeln – auf – gewacht ???

Dies ist mir vorher noch nie passiert, ich komme gerade aus dem Bad, stehe an der Tür und da wache ich auf... un poco extraña !


Unsere Gastgeberin, Marrgie, hatte sich super um alles gekümmert. Sie hat gekocht, viel gesünder als in Panama, einen Plan für jeden Tag erstellt und war, was sehr untypisch ist, PUNKTGENAU!

Daran musste ich mich erst mal gewönnen, das 7 Uhr, 7 Uhr bedeutet und nicht 7.30 Uhr.


Wir hatten einen straffen Zeitplan, entspannen konnte ich mich aber trotzdem, da abends immer nicht so viel zu tun war, damit wir am nächsten Tag wieder früh los konnten.


Wir sind durch verschiedene Provinzen gefahren. Hier entsteht irgendwie kein Hauptstadt-Stolz, weil San Jose als sehr hässlich gilt. So wie ich das mit bekommen habe, ist man mehr auf seine jeweilige Provinz stolz. An einem Strand (Jaco) und auf einem Vulkan (Poas) waren wir auch. Viele Malls haben wir kennen gelernt, da wir aber aus Panama kamen, kam uns alles viel zu teuer vor. Als vergleichbare Größe könnte man mal Bier nehmen, in Panama eine Dose 0,50 $ und in CR 1 $ (1000 Colones). Zum Thema Bier möchte ich noch mal kurz was sagen, Eine Dose kostet im Supermarkt in Panama 0.50 $, eine Cola aber kostet 0,70 $. Ökonomisch gesehen ist es günstiger Bier zu trinken als Limonade. Dann haben Nicolas und ich ja bis jetzt alles richtig gemacht!

Das absolut billigste Bier gibt es beim Chinesen, da kostet die Flasche 35 Cent, genauso viel wie eine Flasche Limo.


Der Mensch neigt ja immer dazu, Dinge zu verglichen. Im Vergleich Costa Rica & Panama, gewinnt CR schon mal in Bildung und Gesundheitswesen. In beides wird viel Geld investiert und das zeigt Erfolg. Die Infrastruktur ist in Panama etwas besser, es gibt viele Sachen, die unterschiedlich sind. Einer aus dem Büro meinte zu mir: „Warum wollen alle Austauschschüler nach Costa Rica? Das ist genau wie Panama, nur teuer und gefährlicher!“. Die Aussage, kann man voll vergessen, CR hat von der Natur her viel zu bieten und ist viel mehr auf Tourismus aus. Die Menschen sehen europäischer aus und der Akzent ist deutlich anderes. Wie gesagt, es ist teuer, hat aber auch eine eigene Währung (Colones), ca. 500 C sind 1 $.



Schade, dass wir nicht länger bleiben konnten, weil wir sind noch viel mehr hätten sehen können. Ich kann nicht sagen, was mir besser gefällt, Panama oder Costa Rica. Man kann die Erfahrungen von einer Woche nicht mit den von 8 Monaten gleich stellen, Fakt ist, dass es für mich in CR noch viel zu sehen gibt und eine Reise dahin würde sich auf jeden Fall lohnen.


Danke an dieser Stelle noch mal an die Gastfamilie von Chris (FSJler in CR), bei ihm konnten wir die letzte Nacht bleiben konnten.Mit Leon (auch FSJler in CR), Nicolas und einem Kumpel von Leon haben wir das Nachtleben von San Jose erforscht. Es waren viele Studenten/inen unterwegs. Der Kumpel (Felix) von Leon hat uns gefahren, also konnten wir uns das Taxi sparen, aus Solidarität, haben wir uns größtmöglich auf spanisch unterhalten, damit Felix nicht außen vor bleibt. Ja, die Deutschen sind so großherzig. :D

Es ist komisch, sich mit Deutschen auf spanisch zu unterhalten aber es doch ganz gut geklappt.


Insgesamt eine gelungene Woche, pura vida eben. Pura vida beschreibt so ziemlich alles. Ein Ausruf, der nur in CR benutzt wird. Kann bedeuten, mir geht’s gut oder wir fahren zum Strand, pura vida...


Fotos: just in time... leider noch nicht mit Beschriftung!


https://picasaweb.google.com/paul21291/CostaRica2011?authkey=Gv1sRgCLGmgI2k7MK4UA


Pura Vida!!!

9.5.11 03:59
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung